Liebe Freunde des Bürgerschützenvereins,

zu unser aller Bedauern mussten wir aufgrund der Corona-Krise unser diesjähriges Schützenfest absagen. Die Bewältigung der Corona-Krise ist unsere gemeinschaftliche Aufgabe. Auch wir müssen unseren Beitrag dazu leisten und tun das in Verantwortung vor einem besonders gefährdeten Personenkreis auch gerne.

Hier findet ihr die von versendete Pressemitteilung sowie einen offenen Brief unseres Präsidenten Ralf Albers.

Wir freuen uns schon jetzt auf das Schützenfest im Jahr 2021!

 

Absage Schützenfest PM BSV Absage

 

Präsident Ralf Albers mit einem Foto des Throns der letztmaligen Absage wegen des Zweiten Weltkrieges sowie Vizepräsident Oliver Geske mit einem symbolischen weißen Fotorahmen für das Jahr 2020.

C O R O N A V I R U S

Stellungnahme zum Coronavirus:

 

#CoronaUpdate
 
Liebe Freunde,
 
auch an uns geht das Corona-Virus nicht vorbei und auch wir nehmen unsere Verantwortung sehr ernst. Zum Schutz der Fürstenauer Bevölkerung und insbesondere der Älteren und Vorerkrankten haben wir daher folgende Maßnahmen beschlossen:
 
Das Schießtraining des Bürgerschützenvereins wird zunächst auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Gleiches gilt für unsere Teilnahme an Rundenwettkämpfen.
Der Bürgerschützenverein wird weiterhin grundsätzlich zunächst nicht mehr mit Abordnungen an Beerdigungen unserer Schützenschwestern und -brüder teilnehmen. Dies geschieht sowohl zum Schutz unserer Mitglieder, als auch zum Schutz der trauernden Familien.
Sämtliche Vermietungen unserer Schützenhalle werden für den Zeitraum bis Ostern ausgesetzt. Dies geschieht auch aus unserer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. Bereits in den letzten Tagen wurden viele Veranstaltungen durch die Ausrichter abgesagt.
Das geplante Doppelkopfturnier am 03.04.2020 wird abgesagt.
Wir sind solidarisch mit unseren befreundeten Schützenvereinen, deren Veranstaltungen in die Geltungsdauer der Allgemeinverfügung des Landkreises Osnabrück fallen. Wir werden die Situation genau beobachten zu gegebener Zeit ggf. weitere Maßnahmen treffen.
 
Wir raten allen Bürgern zur Vorsicht und zur Vernunft. Die Grundversorgung mit Lebensmitteln ist sichergestellt. Bitte deckt euch in besonnenem Maße mit Vorräten ein, es droht kein Lebensmittelengpass.
Wascht euch ausreichend oft und gründlich die Hände und haltet Abstand zu anderen.
Wir empfehlen weiterhin, die sozialen Kontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren und raten dringend dazu, auch private Veranstaltungen und Treffen soweit möglich abzusagen.
Weiterführende Informationen zum Corona-Virus findet ihr hier:
Robert-Koch-Institut: www.rki.de
Landkreis Osnabrück: www.landkreis-osnabrueck.de

Teilnahme am Volkstrauertag

Auch in diesem Jahr nehmen die Bürgerschützen wieder am Gedenken zum Volkstrauertag samt Kranzniederlegung teil.

Die Bürgerschützen treten dazu in Uniform am Sonntag, 17.11.2019, 11:15 Uhr vor der Gaststätte Triphaus an.

Die Gedenkstunde beginnt um 11:30 Uhr am Ehrenmal, daher bitten wir um Pünktlichkeit.
Danach laden wir zum gemütlichen Beisammensein ins Schwedeneck ein.

Vereinspokalschießen der Bürgerschützen ein voller Erfolg

In einem dich gedrängten Schießstand fand auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Vereinspokalschießen des Bürgerschützenvereins statt.

Erstmalig in der Geschichte des Bürgerschützenvereins hat der Verein eine Kaiserin: Kirsten „Kiki“ Feye setzte beim Pokal der ehemaligen Könige den entscheidenden Schuss, der sogleich mit einem ausgelassenen Jubel gefeiert wurde.

Den Vorstandspokal sicherte sich Schriftführer Sebastian Spree.

Daniel Geske errang mit einer guten Schießleistung sowohl den Alfons Thünker-Pokal als auch den Georg Heile jr.-Pokal, die beide mit dem Kleinkaliber auf Automaten ausgeschossen werden. Den dritten Kleinkaliberpokal, den August Könning-Pokal, sicherte sich der 1. Schießmeister Jürgen Hemme.

Beim Pokal des Königsclubs, dem Ernst Ludlage-Pokal, setzte Adjutant Frederik Gohmann noch in der ersten Schießrunde den entscheidenden Schuss und holte den Rumpf von der Stange.

Ulla Wilke schoss den Pokal der Ehrendamen und -herren, Achim Krone den Pokal der ehemaligen Avantgarde und Malte Steinhaus den Pokal der aktiven Avantgarde.

Der vom amtierenden König Stephan Schwietert gestiftete Käferfreunde-Pokal für Mitglieder der Käferfreunde Fürstenau, dessen Vorsitzender er gleichzeitig ist, ging an Kilian Feierabend.

Präsident Ralf Albers beglückwünschte alle erfolgreichen Schützen und freute sich über die Beteiligung. Dass die Schießleistungen gut gewesen sein mussten, zeigte auch, dass bereits um kurz vor Zehn alle Rümpfe von der Stange geholt worden waren – sehr früh für das Vereinspokalschießen.

Den gebührenden musikalischen Abschluss des Abends gab dann Franz Kestermann mit einem Ständchen auf seinem Akkordeon, bevor Albers den Abend mit einem dreifachen Horrido beendete.

 

 

 

Einladung zum Vereinspokalschießen

Am 20.09.2019 ist es wieder soweit:

Wir laden zu unserem traditionellen Vereinspokalschießen ein.

Ab 19 Uhr freut sich der Vorstand zusammen mit Seiner Majestät Stephan Schwietert auf viele tapfere Schützen in unserer Schützenhalle.